«

»

Okt 06

Cremige Kürbissuppe – schmeckt auch Kindern!

Der Herbst ist da und mit ihm auch die ersten Herbststürme und das nasskalte Wetter – was gibt es da schöneres als eine wärmende Suppe?

Wir haben eine kleine Auswahl, unserer Lieblingssuppen zusammengestellt und wünschen GUTEN APPETIT!

Kürbiscremesuppe

Die Mengenangaben sind bei dieser Cremesuppe ca. Angaben – hier kann man nach persönlichem Geschmack variieren.

4 Personen ~ Zubereitung: ca. 20 Min.

  • 400 g Kürbisfleisch, am besten Hokkaido oder Butternut-Kürbis
  • 1 große Karotte
  • 1 große Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • ca. 1 Liter Gemüsebrühe
  • 200ml Sahne
  • Petersilie
  • evtl. Chilliflocken
  • evtl. Bacon, geröstet

 

Zubereitung der Kürbiscremesuppe

Den Kürbis waschen, in große Würfel schneiden – die Schale kann beim Speisekürbis bedenkenlos mit verzehrt werden. Die Kartoffel und Karotte schälen, ebenfalls würfeln. Zwiebel schälen, grob hacken.

Idealerweise eignen sich hier für die Zubereitung, vor allem das zerkleinern von Gemüse Küchenmaschinen wie Bosch MUM4655EU – einfach und schnell, ohne viel Mühe wird Gemüse etc. wie von Zauberhand zerkleinert.

Zwiebeln in etwas Butter glasig dünsten, nach und nach das Kürbisfleisch, Kartoffel und Karotte hinzugeben und anschwitzen.

Mit Gemüsebrühe auffüllen und für ca. 20 Min. einkochen lassen – ggf. nach und nach Gemüsebrühe hinzufügen, je nach gewünschter Konsistenz.

Wenn das Gemüse weich gegart ist, mit der Sahne verfeinern und anschließend mit einem Pürierstab fein pürieren.

Die Konsistenz der Cremesuppe ist reine Geschmackssache, wer es feiner mag, gibt etwas mehr Sahne hinzu, oder Brühe. Auch mit Kokosmilch abgeschmeckt, eine köstliche Kombination. Hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Am besten schmeckt die Kürbiscremesuppe mit viel Chilliflocken und knusprigen Bacon serviert!

Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe – schmeckt auch Kindern!

Guten Appetit!

Did you like this? Share it:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*